Bilanzveranstaltung MERK´MAL

Mit dem Abschluss der Sammelphase endete vor wenigen Wochen ein ambitioniertes Pilotprojekt, das seit dem Start im Frühjahr 2017 sowohl von der Fachwelt als auch von der Öffentlichkeit mit großer Aufmerksamkeit verfolgt wurde: MERK’MAL sollte Patientinnen und Patienten von Kliniken und radiologischen Praxen in Mülheim an der Ruhr dazu motivieren, nach einer Röntgenuntersuchung mit Kontrastmitteln Urinbeutel zu verwenden, um so den RKM-Eintrag in den Wasserkreislauf zu minimieren.

Im Rahmen einer Bilanzveranstaltung werden die Erkenntnisse der Pilotphase präsentiert. Experten des IWW Rheinisch-Westfälisches Institut für Wasserforschung und des Instituts für Energie- und Umwelttechnik (IUTA) werden die Ergebnisse erläutern und Schlussfolgerungen ziehen. Vertreter der medizinischen Projektpartner berichten über ihre Erfahrungen mit den Patienten und über die Integration des Projektes in den Klinik- bzw. Praxisalltag. Darüber hinaus werden wir in einer Gesprächsrunde mit Fachleuten aus dem Umweltministerium, von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt sowie aus Medizin und Pharmaindustrie einen Blick in die Zukunft werfen – unter der Fragestellung: Was haben wir aus dem Pilotprojekt mit Blick auf einen regionalen Roll-Out gelernt?